Menübild

// Projekte // Sozialzentren und Kindergärten

Bau eines Kindergartens in Rashidiyye

Um für die Kinder des Flüchtlingslager Rashidiyeh im Südlibanon zusätzliche Kindergartenplätze anbieten zu können, hat unsere Partnerorganisation The National Institution of Social Care and Vocational Training (NISCVT) im Jahr 2003 ein neues Sozialzentrum mit einem größeren Kindergarten gebaut, den unser Verein finanziert hat. Auf einer Fläche von 230 qm entstand ein Sozialzentrum, in dessen Erdgeschoss drei Kindergartengruppen für bis zu 80 Kinder Platz fanden.

Im Mai 2003 wurde mit dem Bau des Zentrums begonnen, im November konnte der Kindergartenbetrieb aufgenommen werden. Anfang Juni 2004 wurde das neue Zentrum u.a. in Anwesenheit von Mitgliedern unsres Vereins feierlich eröffnet. Auch der libanesische Ministers für Soziales und ein Vertreter der deutschen Botschaft waren anwesend. Etwa 75 Kinder besuchen derzeit den Kindergarten, darunter auch Kinder mit Down-Syndrom.

Dank des Neubaus neben dem kleinen alten Zentrum konnten die Aktivitäten von NISCVT in Rashidiyye stark ausgeweitet werden. Im Erdgeschoss des alten Zentrums wurde eine neue Zahnarztpraxis eingerichtet. Die beiden Obergeschosse sind den Frauenprojekten vorbehalten. Im neuen Zentrum finden neben der Kindergartenarbeit zahlreiche Nachhilfekurse für Schülerinnen und Schüler, Berufsbildungs- und Computerkurse statt. Bei den Freizeitangeboten konnten vor allem im Musik- und Tanzprogramm erheblich mehr Kinder und Jugendliche einbezogen werden. Der von unserem Verein finanzierte Dieselgenerator macht alle Aktivitäten von der unregelmäßigen Stromversorgung des Lagers unabhängig und ermöglicht auch im Winter Angebote, die bis in die Abendstunden reichen.

Die Bau­kosten beliefen sich inklusive Ausstattung und Anschaffung eines Dieselgenerators auf etwa 67.500 Euro. Das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützte das Projekt dankenswerterweise mit einem Zuschuss in Höhe von 48.000 Euro.